Startseite - Verbraucherdialog Brandenburg

Begrüßungsgallerie

Herzlich Willkommen

Liebe Verbraucherinnen, liebe Verbraucher,

vom 4. Oktober bis zum 12. November 2017 haben wir an dieser Stelle den Verbraucherdialog Brandenburg durchgeführt.
Auf dieser Internetseite hatten wir Sie nach Ihrer Meinung zu unserem überarbeiteten Entwurf für die Verbraucherpolitische Strategie gefragt. Sie konnten den Strategieentwurf im Detail oder insgesamt kommentieren und uns Ihre Vorschläge übermitteln.
Zudem hatten wir eine Verbraucherumfrage geschaltet, die uns eine Antwort auf die Frage nach den drängendsten Problemen im Brandenburger Verbraucherschutz aus Ihrer Sicht vermitteln sollte.
Für die eingegangenen Vorschläge, Ideen und Anregungen zur Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie möchte ich mich bei allen Teilnehmenden herzlich bedanken. Die Beiträge sind sehr vielfältig und reichen von der Kontrollpraxis bis zur Verbraucheraufklärung in Brandenburg.
Ein Dank auch an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachworkshops und der Fokusgruppen, die parallel zu dieser Internetbeteiligung stattgefunden haben.
Wir werden uns jeden Ihrer Vorschläge und Kommentare ansehen und auswerten. Der Strategieentwurf wird dann überarbeitet. Die Verbraucherpolitische Strategie wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 von der Landesregierung verabschiedet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Stefan Ludwig

Veranstaltungen

11 Okt
Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie

Beteiligungsprozess

Die Verbraucherpolitische Strategie Brandenburg wird auf der Grundlage des Koalitionsvertrages für die 6. Wahlperiode des Brandenburger Landtages fortgeschrieben.

Im zweiten Halbjahr 2016 wurde eine Evaluation durch den externen Evaluator IFGE Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH durchgeführt. Die Evaluation umfasste den Prozess der Zieldefinition und Umsetzungsplanung sowie die Zielerreichung und Umsetzung der Verbraucherpolitischen Strategie. Die Umsetzung der Strategie wurde im Ergebnis der Evaluation insgesamt positiv eingeschätzt. Es wurden jedoch auch Empfehlungen für die Fortschreibung der Strategie gegeben.

Im zweiten Halbjahr 2016 wurden zwei Umfragen zum Verbraucherschutz in Brandenburg durchgeführt, um die Verbraucherpolitische Strategie möglichst evidenzbasiert und damit nah an den Bürgerinnen und Bürgern auszugestalten:
Auf dem BRANDENBURG-Tag hat das MdJEV Bürgerinnen und Bürger zu ihrer Meinung über die Verbraucherpolitik in Brandenburg befragt. In einer repräsentativen Umfrage, durchgeführt von forsa, wurden insgesamt 1 000 Brandenburgerinnen und Brandenburger zu vielen Bereichen des Verbraucherschutzes befragt. Die Ergebnisse beider Umfragen geben einen Überblick über die Probleme, Bedürfnisse und Erwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher in Brandenburg.
Die Umfrageergebnisse des letzten Jahres sollen im Übrigen komplettiert werden durch eine aktuelle Umfrage ab dem 4. Oktober 2017 auf dieser Seite.

Auf der Grundlage der Evaluation und der Verbraucherumfragen wurden ein neues Leitbild und vier Handlungsschwerpunkte für die Verbraucherpolitik erarbeitet. Im Rahmen einer interministeriellen Arbeitsgruppe „Plattform Verbraucherschutz“ wurde der Arbeitsentwurf erstellt. Der Arbeitsentwurf wird ab dem 4. Oktober in einer Internetkonsultation und in Workshops zur Diskussion gestellt.

 Mehr erfahren Sie hier

Wir wollen die Verbraucherpolitik zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Akteurinnen und Akteuren des Landes Brandenburg gestalten:
Nehmen Sie ab dem 4. Oktober an unserer Umfrage teil und beantworten Sie uns Fragen zum Verbraucherschutz.
Oder sagen Sie uns auch ab dem 4. Oktober Ihre Meinung zum Arbeitsentwurf. Wenn Sie sich registriert haben, können Sie den Arbeitsentwurf im Einzelnen kommentieren oder uns Ihre Stellungnahme als Ganzes übermitteln.

Mit einer Umfrage wollen wir herausfinden, was Sie als Verbraucherin oder Verbraucher denken. Denn wir wollen die Verbraucherpolitik nah an den Bürgerinnen und Bürgern ausgestalten.
Die Teilnahme an der Umfrage ist ab dem 4. Oktober offen für alle Besucher der Webseite und ohne Registrierung möglich. Am Ende der Umfrage können Sie uns auch in einem Freitextfeld Ihre Wünsche zur Verbraucherpolitik mitteilen.

Ab dem 4. Oktober haben Sie die Möglichkeit, den Arbeitsentwurf der Verbraucherpolitischen Strategie im Einzelnen zu kommentieren. Hierzu bitten wir Sie sich zunächst zu registrieren, es sind nur einige wenige Angaben notwendig, denn wir wollen die Hürden für Sie nicht so hoch hängen! Anschließend können Sie in der Menüleiste „Verbraucherdialog“ wählen. Dort können Sie Ihre Kommentare zum Leitbild und den vier Handlungsschwerpunkte mit den Zielsetzungen und Maßnahmen direkt eingeben.

Wenn Sie uns eine Stellungnahme zum gesamten Arbeitsentwurf übermitteln möchten, können Sie sich registrieren und die Datei einfach hier hochladen.
Selbstverständlich können Sie uns Ihre Stellungnahme über das Kontaktformular senden oder auch mit der Post an folgende Adresse:

 Zum Kontaktformular

Die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung werden bei der Formulierung der Ziele und Aufgabenfelder im Rahmen der Verbraucherpolitischen Strategie des Landes Brandenburg berücksichtigt. Wir prüfen Ihr Anliegen genau und diskutieren mit den zuständigen Fachbehörden, wie wir Ihre Stellungnahmen, Kommentare und die Ergebnisse der Umfrage bei der Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie umsetzen können.

Downloads & Links